Sprungbrett


Sprachauswahl

  DE   EN  NL   FR  
Logo: Zinkhütter HofMuseum für Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Lokale Zwerge

Inhalt

Lokale Zwergengestalten

Durch die uralten Schürfgebiete der Stolberger Erzfelder spukten und geisterten in den Erzählgeschichten längst vergangener Tage immer wieder Zwerge, Gnome und Wichtel. Diese Kerlchen, so wird erzählt, sollen tagsüber eifrig ihren Bergbautätigkeiten nachgegangen sein und in der Nacht bei Bauern und Handwerkern mit unterschiedlichsten Verrichtungen ausgeholfen haben.

Letzteres erinnert stark an die Kölner Heinzelmännchen, nur daß bei den Stolberger Zwergen auch montangeschichtliche Aspekte anklingen. So sollen beispielsweise in den Bergwerken am Römerfeld und im Schieverling Bergleute von kleinem Schlage gearbeitet haben. Man glaubt, es seien Römer gewesen. Deshalb bezeichneten die früheren alten Leute von Gressenich Menschen von ungewöhnlich kleinem Wuchs mit dem Namen Römermännchen. Man berichtet sogar, daß solche kleinen Männchen, die man für Nachkommen der alten Bergleute hielt, und die manchmal auch Heinzelmännchen genannt wurden, hier in der Gegend bis in die jüngste Zeit gelebt hätten.

Aber nicht nur von diesen Römermännchen, sondern auch von Querrismännchen und Killewittchen wurde häufig erzählt.

 

Randnotizen

Bild vom Zwerg Galminus
Grafik: Einladung zum Galminus-Münzsammelspiel
Grafik: Feiern Sie Ihre Veranstaltung bei uns!

Partner

Das Museum Zinkhütter Hof ist Partner im Netzwerk Industriekultur im Landschaftsverband Rheinland.


Seitenfuss

Virtuelle Tour beginnen

© 1995-2012, Zinkhütter Hof | Startseite | Kontakt | Suchen | Impressum | Inhaltsverzeichnis

| ^